Anschläge vom 11. September 2001

Es gibt eine Reihe von Verschwörungstheorien, welche darauf hindeuten, dass die US-Regierung für den Angriff auf das World Trade Center und das Pentagon unmittelbar oder mittelbar verantwortlich sei. Die Verschwörungstheoretiker, die hinter dieser These stehen glauben, dass die Regierung unter Präsident Bush nicht alles getan hat, um diese Angriffe zu verhindern. Andere behaupten sogar, dass die Anschläge durch die internen Dienste der Vereinigten Staaten geplant und durchgeführt wurden.

Diese Art von Theorien wurden wiederholt in verschiedenen Medien kritisiert, darunter auch populäre Zeitschriften. Trotzdem besagte eine Umfrage von der Scripps Howard University in Ohio im Jahr 2006, dass mehr als ein Drittel der Befragten glaubten, dass die US-Regierung dabei half die Angriffe durchzuführen oder absichtlich nichts getan hat, um diese zu verhindern.  Eine telefonische Befragung von Zogby International im selben Jahr, kam wiederum zu dem Ergebnis, dass die Hälfte der Amerikaner glaub, George W. Bush hätte den 11. September als Vorwand für einen Krieg gegen den Irak eingesetzt.
In einem vom Laif-Magazin verfassten Artikel im Mai 2008, also fast 7 Jahren nach den Anschlägen vom 11. September haben 46% der Amerikaner behauptet, nicht der Version der Ereignisse Glauben zu schenken, welche von der Regierung ausgestellt wurde. Fast die Hälfte aller Amerikaner, darunter viele Wissenschaftler und Politiker forderten eine erneute Untersuchung der Anschläge vom 11. September.
Am 9. Juni 2008 wurde im US-Kongress eine Klage gegen George W. Bush eingereicht. Die Klage wurde im Repräsentantenhaus von Dennis Kucinich vertreten. Der erste von 35 Artikeln Anklage wirft dem Präsidenten einen geheime Propaganda-Kampagne vor, welche unter einem falschen Vorwand, zu einem Krieg gegen den Irak führen sollte.
Alternative Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit den Ereignissen des 11. September wurden wiederholt in der populärwissenschaftliche Presse veröffentlich, wo sich wiederholt gezeigt hatte, dass es viele Ungenauigkeiten in den Aussagen über die Anschläge gibt.
Viele Verschwörungstheorien haben versucht, sich vor Gericht zu beweisen. Aber die Fälle, wurden immer fallen gelassen.
Die Zerstörung der drei WTC-Gebäude
Loderndes World-Trade-Center

Verschwörungstheoretiker, die eine erneute Untersuchung forderten bestanden darauf, dass noch nie eine Stahlkonstruktion wegen einem Feuer zusammengebrochen war. Währenddessen stürzten am 11. September 2001 die beiden wichtigsten Türme des World-Trade-Centers ein sowie das in der Nähe stehende 47-stöckige WTC 7 Gebäude, welches nicht direkt von einem Flugzeug getroffen wurde. Das WTC 7 hat für mehrere Stunden gebrannt, bevor es in sich zusammenbrach. In vergleichbaren Hochhaus-Bränden jedoch, kam es nicht zur vollständigen Zerstörung der Gebäude (Philadelphia 1991 – ein Brand hielt für 18 Stunden lang an und in Madrid brannte im Jahr 2005 ein Feuer für etwa 10 Stunden). In dem Gebäude war die Brandmeldeanlage defekt, aufgrund des Fehlens von Wasser. Bei diesen anderen Hochhaus-Bränden der Gebäude ähnlicher Bauart in Madrid und Philadelphia, kam es zwar zum Zusammenbruch der Etagen in denen es brannte, jedoch brachen die Stockwerke darunter nicht auch zusammen, bis auf die unterste Ebene.Im Falle der Gebäude WTC1 und WTC2, welche auch als die „Twin-Tower“ bekannt sind, dauerten die durch die Flugzeuge verursachen Feuer nicht lange, sodass keine langfristige Erhöhung der Temperatur verursacht wurde. Ein Beweis dafür sind die Fotos und Filme auf denen Menschen zu sehen sind, welche in den Einschlaglöchern der Flugzeuge im Gebäude stehen und Winken.Tatsächlich zeigen Computersimulationen, dass die Temperatur der Brände höher als1000 ° C war.

Nach der Verschwörungstheorie wurden die Twin Towers und das WTC 7 mit einer kontrollierten Detonation von Sprengstoff zerstört. Laut einem offiziellen Bericht des National Institute of Standards and Technology, gibt es keine Beweise für die Verwendung von Sprengstoffen.
Der Angriff auf das Pentagon
Eine weitere Verschwörungstheorie besagt, dass es keine überzeugenden Beweise für einen Einschlag einer Boeing 757 in das Pentagon gibt. Im Internet gibt es Bilder, welche die Zerstörung des Pentagon an diesem Tag zeigen, trotz der großen Zahl von Zeugenaussagen, welche dieses Ereignis beschreiben. Alle Leichen der Opfer, mit einer Ausnahme, wurden mittels DNA-Analyse identifiziert.
Nach der Verschwörungstheorie sind die Aufzeichnungen der Black Box, welche aus den Ruinen des Pentagons geborgen wurde, sehr unwahrscheinlich. Hani Hanjour, ein unerfahrener Pilot, welcher offiziell als Terrorist der das Flugzeug beim Aufprall in das Pentagon steuerte, erklärt wurde, sei nicht in der Lage gewesen, ein solches Manöver zu fliegen. Nach Angaben der Organisation „Pilots for 911 Truth“ war das Flugzeug eine Sekunde vor dem Aufprall über dem Gebäude, sodass die Aufzeichnungen entweder gefälscht sind oder von einem anderen Flugzeug stammen.
Das Flugzeug AA77 machte vor dem Aufprall eine Schleife und stürzte dann in eine Zone des Pentagons, welche gerade renoviert wurde. Dies erhöht das Risiko der Entführer abgeschossen zu werden, angesichts des Raketenabwehrsystems und der Flugverbotszone über diesem Bereich. Trotzdem blieb das Flugzeug länger in der Luft. Die Entführer sollten das Flugzeug in die Zone steuern, welche auf der Fluglinie lag, um den Zeitraum in dem sie sich in der Flugverbotszone befinden, auf ein Minimum zu senken.
Das „NORAD“ System
Die USA haben ein sehr fortschrittliches System der schnellen Reaktion im Falle von unbefugten Verletzungen des Luftraums, welches NORAD genannt wird. Laut der offiziellen Version des 11. September hat dieses System in allen vier Fällen versagt. Die Analyse der Ursachen und Umstände führt zu dem Ergebnis, dass es sich hierbei nicht um einen Zufall handeln kann.
Nach den Anschlägen zeigten sich Informationen in den Medien, dass NORAD schon die Reaktion auf solche Anschläge geübt zu haben schien, welche stark an das Szenario vom 11. September 2001 erinnerten. Dabei ging es um die Entführung eines kleinen Flugzeuges, welches eines der Regierungsgebäude der USA treffen sollte.
Die nichtidentifizierten Terroristen
Bereits im September 2001, hat das FBI offiziell die Liste der vermeintlichen Terroristen, welche an den Selbstmord-Anschlägen beteiligt waren, bekannt gegeben. Bis heute hat sich an dieser Liste nichts geändert. Jedoch wurden in den Medien Informationen veröffentlicht, durch diese sich Zweifel an der Teilnahme durch mindestens 9 bis 19 Namen auf dieser Liste ergeben.
Die Räumung der WTC Trümmer
Im Falle eines Gebäudeeinsturzes oder eines Flugzeugabsturzes verbieten die Verfahren die Vernichtung von Beweismitteln vor der offiziellen Klärung der Ursachen dieser Katastrophe und den Schlussfolgerungen für die Vermeidung künftiger, ähnlicher Unfälle. Laut der Verschwörungstheorie ging man bei den Aufräumarbeiten der Überreste der WTC-Türme ganz anders vor. Laut dem Leiter des National Institute of Standards and Technology wurde aber eine ausreichende Anzahl von Proben gesammelt und die untersuchenden Ingenieure hatten jederzeit Zugriff auf die, aus den Ruinen geborgenen Materialien. Die Entfernung der Überreste beeinflusste in keine Weise die Untersuchungen.
Es wird nicht nur behauptet, dass die Beweise, welche dabei helfen könnten die Mechanismen des Einsturzes der drei Gebäude des WTC-Komplexes zu verstehen, nicht ausreichend gesichert wurden sondern, dass man sie absichtlich losgeworden ist, um die wahren Ursachen dieser Katastrophe zu vertuschen. Zum Beispiel wurden 50 000 Tonnen Stahl aus den Trümmern, 3 Monate später das chinesische Unternehmen Baosteel zu einem Preis von 120 $ pro Tonne verkauft. Dies ist für die Verfechter der Verschwörungstheorien ein Beweis für die  Verschleierung, da der durchschnittliche Preis pro Tonne Schrott für chinesischen Unternehmen zu diesem Zeitpunkt 150,6 USD war.
Informationen über das „prior knowledge“ der US-Regierung
Unter dem Begriff „prior knowledge“ verstecken sich Spekulationen, dass einige Funktionäre der US-Regierung schon im Voraus über die Anschläge und deren Szenario Bescheid wussten. Dieses Problem wurde in dem Film Fahrenheit 9/11 veranschaulicht. Die Spekulationen betreffen ebenfalls Informationen über finanzielle Transaktionen kurz vor dem 11. September.
Dem britischen Fernsehsender BBC und der Agentur Reuters wurde fälschlicherweise 20 Minuten vor dem eigentlichen Einsturz, der Zusammenbruch des WTC 7 Gebäudes gemeldet. Dies ist für viele Verschwörungstheoretiker ein Beweis für die prior knowledge der Anschläge. Nach Angaben des BBC war dies ein Fehler eines Reporters, welcher gerade erst am Ort des Geschehens angekommen war und einer falschen Information durch die Reuters Agentur. Reuters veröffentlichte eine Erklärung zu den Geschehnissen in der steht, dass sie die Informationen über den Einsturz des WTC 7 Gebäudes von der örtlichen Agentur erhielten und leiteten diese ohne Überprüfung weiter.
Die Überreste des Flugzeugs
Das National Transportation Safety Board, welches im Falle von Flugzeugabstürzen zum Einsatz kommt, hat nie eine Expertise dargelegt, in welcher bestätigt wird, dass es sich bei den Überresten von den vier Flugzeuge, die an den Angriffen beteiligt waren, in der Tat um die entführten Passagierflugzeuge der Fluggesellschaften handelte.
Die beiden unabhängigen Kommissionen der Untersuchung der Anschläge und die Bundesbehörden behaupten, dass keine einzige der vier Black Boxen (Jedes Flugzeug verfügt über zwei) der Flugzeuge, welche die WTC-Türme trafen, gefunden wurde. Nach der Verschwörungstheorie ist dies nicht wahr, und in den Ruinen des WTC wurden mindestens drei Black Boxes gefunden
Juden im World-Trade-Center
Nach einigen Verschwörungstheorien, ist bei den Anschlägen kein einziger Jude getötet wurden. Dies sei der Beweis dafür, dass die Juden über die Anschläge Bescheid wussten, gewarnt worden sind oder sogar, dass sie von ihnen vorbereitet wurden. Tatsächlich tötete der Angriff etwa 400 Juden. Diese Theorie wird manchmal damit begründet, weil sich auf der Liste der Opfer nur eine Person mit der israelischen Staatsangehörigkeit befand. Doch es sind inzwischen nicht alle Juden Bürger Israels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.