Monoatomisches Gold, „Weißes Goldpulver“ oder auch „ORMUS“

Zum Ende des Jahres 1970 hat ein Bauer namens David Hudson aus Arizona begonnen sein Land zu analysieren, welches ihm „anders“ erschien. Nach vielen wissenschaftlichen Studien hatte er herausgefunden, dass sich in ihr ein Material namens ORMUS befindet. Diese gehört zu der Platin-Gruppe. Seitdem begann die große Suche und Erforschung dieses neuen Minerals. David Hudson stellt nach vielen Jahren der Erforschung fest, dass es sich hierbei um ein unglaubliches Mineral handelt, welches sehr hilfreich bei der Behandlung beeinträchtigter menschlicher DNA ist. Es ist ein ausgezeichneter Transmitter der Energie in unserem Nervensystem.

Im Jahre 1995 wurde das weiße Mineral auch in der Nähe des energiereichsten Platzes der Welt, rund um Mount Shasta in Nordkalifornien gefunden, am Ort der ersten Chakra der Welt. Wissenschaftler sagen, dass weiße Mineral im Laufe von mehr als 200.000 Jahren entstanden ist.

Sie nannten es: „Weißes Goldpulver“.

Monoatomisches Gold

Dieses weiße Pulver ist eine seltene Entdeckung für die Geologen. Forscher der Science of Electromagnatheria begannen eine ausführliche Studie. Patrick
Bailey, ein renommierter Wissenschaftler der Forschung von Naturprodukten
und Nahrungsergänzungsmitteln, begann ebenfalls mit der Erforschung dieses
Minerals.

Er ging in das Sierra Gebirge, wo er auf eine Indianerin traf, welche sich mit der Kräuterheilkunst beschäftigte. Von ihr erfuhr er mit welchen Kräutern man angeblich AIDS heilen könnte. Bei der erforschung dieser Kräuter fand er heraus, dass diese Kräuter in der Nähe des Minerals namens „Weißes Gold“ wachsen.

Während seiner Forschungen an den Kräutern und dem weißen Pulver fand er heraus, dass beide nach spiritualem Wissen zu einem höheren Bewusstsein des Menschen führen und seine DNA beeinflussen.

Das Weiße Goldpulver wurde auf verschiedene Weisen getestet. Als Ergebnis wurden in ihm folgenden Komponenten ermittelt:
– Gold = 94 ppm
– Silber = 178 ppm
– Eisen = 24 ppm
– Rhodium = 15 ppm
– Platin = 78 ppm
– Chrom = 225 ppm

In weiteren Studien wurde herausgefunden, dass das „Weiße Goldpulver“ Eigenschaften besitzt, welche die menschliche Vibration erhöhen. Dies bringt den Körper in Harmonie und verbindet ihn mit den Vibrationen des Universums.

Partick erklärt, dass er in dem Pulver etwas ganz besonderes und geheimnisvolles Entdeckte. Er nannte es das Bindeglied zwischen Wissenschaft und Spiritualität. Dieses „Weiße Goldpulver“ ist der Schlüssel zu dieser neuen Entdeckung.

Nach dem Alphalearning Institiute in der Schweiz heißt es:
– das „Weiße Goldpulver“ (Etherium Gold) balanciert die beiden Gehirnhälften aus, öffnet in Menschen die Intelligenz und Geistesgegenwart.
– Erhöht die Alpha-Phase im Gehirn – beseitigt Stress, zur Heilung von Legasthenie, Autismus und Störungen der Konzentration (Attention Deficit Disorder – ADS oder ADHS).
– Sie behaupten, dass das, was der Mensch mit 3 Monaten Meditation schafft, schafft er mit Gold-Etherium binnen 3 Sekunden.

Das „Weiße Goldpulver“ wird derzeit unter dem Namen „Etherium Gold“ verkauft. Es beinhaltet die monoatomischen Elemente Gold, Eisen, Silber, Platin und Chrom. Dieses ist auch als ORMUS bekannt. Es wird bei der Behandlung und der Ausbalancierung des menschlichen Körpers verwendet, um seine Schwingungen, Energiefelder und alle spirituellen Zentren im Körper zu erhöhen.

Eine sehr wichtige neue Erkenntnis:
Gold-Etherium verbessert das Gleichgewicht im Hirn und erhöht die Fähigkeit zu lernen. Es balanciert beide Gehirnhälften aus.

Ein Gedanke zu „Monoatomisches Gold, „Weißes Goldpulver“ oder auch „ORMUS““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.