Die bosnischen Pyramiden

Die Pyramiden in Bosnien sind ein Beweis dafür, wie wenig wir die wahre Geschichte unseres Kontinents kennen. Wie sich herausstellt, wurde auf dem Territorium von Bosnien und Herzegowina, einem Land in Südosteuropa, ein majestätischer und mächtiger Komplex von Pyramiden und Tunneln gefunden, der von der Existenz einer dort bisher unbekannten Zivilisation zeugt. Werfen wir einen Blick darauf, welche Geheimnisse diese megalithischen Konstruktionen verbergen und was sie über uns sagen.

Bosnische Pyramiden

Der Fall wurde durch einen Waffenkonflikt bekannt, der an diesem Ort im Jahr 1994 stattgefunden hat. Während des Artilleriefeuers hörten die Bewohner der Stadt Visočica ein seltsames Geräusch im Einschlagsgebiet. Begleitet wurden die Geräusche von Schwingungen, die den ganzen Körper durchdrangen. Die Geräusche kamen vom Berg Visočica und es sah so aus, als ob diese massive Struktur hohl wäre.

Die lokale Bevölkerung kannte den Berg sehr gut und seit jeher zirkulieren verschiedene Mythen und Legenden über ihn. Es sind sogar Fälle bekannt, in denen Dorfbewohner schön verarbeitete Steine, die am Fuße der Pyramiden gefunden wurden, zur Dekoration ihrer eigenen Häuser verwendeten.

Archäologen waren nach ersten Forschungen schockiert. Untersuchungen mit spezieller Ausrüstung zeigten, dass das Gebiet um Visočica ein ganzer Komplex von Pyramiden und riesigen Bauwerken mit kilometerlangen Tunneln ist.

Nach den Vorbildern Südamerikas wurden die Bauwerke nacheinander als Sonnen-, Mond-, Drachen- und Liebespyramide bezeichnet und der Komplex, der dem Bau eines riesigen Tempels ähnelt, wurde „Tempel der Mutter Erde“ genannt. Die größte von ihnen, ist die Sonnenpyramide und ist bis zu 220 m hoch und damit die größte Pyramide, die je entdeckt wurde. Vergleichsweise ist die höchste Pyramide Ägyptens nur 147 Meter hoch. Es ist eines der größten Bauwerken, welches von Menschen in der Vergangenheit gebaut wurde. Die Präzision, mit welchem beim Bau vorgegangen wurde, weist auf eine technologisch sehr weit fortgeschrittene Zivilisation hin, die in diesen Gebieten gelebt hat.

Größenvergleich Pyramiden

Die Ecken der Pyramide liegen chirurgisch präzise auf den Nord-, Süd-, Ost- und West-Linien. Jede Struktur sendet ihr eigenes elektromagnetisches Feld aus. Es gibt zudem immer mehr Hinweise darauf, dass die Pyramiden auf der Welt den Elektromagnetismus der Erde irgendwie beeinflussen könnten.

Der gesamte Komplex der alten Bauwerke ist sensationell. Nicht nur, was die Größe angeht, sondern auch über die Art und Weise wie der Komplex errichtet wurde. Bei den bosnischen Pyramiden handelte es sich zu Beginn um gewöhnliche Berge, welche erst durch die an den Hängen platzierten Felsplatten zu den schönen Bauwerken wurden. Trotz modernster Technik konnte aber bis dato nicht zum Vorschein gebracht werden, was das Innere der Pyramiden verbirgt.

Die offizielle Archäologie scheint dieses bemerkenswerte archäologische Phänomen zu ignorieren. Einige berühmte Wissenschaftler behaupten jedoch, dass die Pyramiden eine Schöpfung der Natur sind und es gäbe keine hinreichende Beweis dafür, dass sie von jemandem erbaut wurden.

Doch falls es sich bei den Pyramiden wirklich Bauwerke handelt, wer waren die Erbauer? Forschungen zeigen, dass die Bauwerke bis zu 28.000 Jahre alt sein könnten. Zu dieser Zeit gab es aber nach unseren Geschichtsbüchern in Europa keine technisch fortgeschrittene Zivilisation.

Was haltet ihr von den bosnischen Pyramiden? Wurden sie von einer alten technologisch fortgeschrittenen Zivilisation oder sogar Außerirdischen erschaffen oder handelt es sich hierbei nur um ein Märchen der verbotenen Archäologie?

Schaut euch auch dieses spannende Video zu den bosnischen Pyramiden an:

https://www.youtube.com/watch?v=CgpE3M9J0uo

Quellen:
https://www.tajemnice-swiata.pl/piramidy-w-bosni/
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/aa/Visočica%2C_bosnianska_pyram%C3%ADda.jpg
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fe/Größenvergleich_Pyramiden.svg/1000px-Größenvergleich_Pyramiden.svg.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.